Shelby Brothers | Inspired By The Peaky Blinders

Offiziell lizenziert mit der Peaky Blinders-Serie

100% Wolle & Maẞanfertigung

Weltweiter Versand

Die komplette Geschichte der Peaky Blinders

In order of the Peaky Blinders!

Klingt diese Aussage wie Musik in Ihren Ohren? Sind Sie ein echter Fan und glauben, alles über Tommy Shelby und seine skrupellose Bande zu wissen? Dann lesen Sie schnell weiter. Dieser Blog erzählt die ganze Geschichte rund um die beliebte Netflix-Serie Peaky Blinders. Von den Charakteren bis hin zur wahren Geschichte wird alles abgedeckt. Auch wenn Sie kein echter Kenner der Serie sind, ist dieser Blog etwas für Sie, aber seien Sie gewarnt! Dieser Artikel enthält einige wichtige Spoiler, das Weiterlesen erfolgt also auf eigene Gefahr. Nach der Lektüre werden Sie alles über Thomas "Tommy" Shelby und seine Peaky Blinders-Gang wissen.

Die Familie Shelby spielt eine zentrale Rolle in der Fernsehserie Peaky Blinders.

Die Serie in Kürze

Für diejenigen, die einen Auffrischungskurs gebrauchen können, werfen wir zunächst einen Blick auf den allgemeinen Verlauf der Serie, denn worum geht es in Peaky Blinders eigentlich? Peaky Blinders ist eine britische Dramaserie aus dem Jahr 2013, die die Geschichte der gleichnamigen Verbrecherbande erzählt. Angeführt von Thomas Shelby kontrollieren sie das Birmingham der 1920er und 1930er Jahre. Durch Bestechung, Gewalt, Erpressung und illegalen Handel festigen sie ihren Einfluss auf die Stadt. Ihr Ehrgeiz, immer mehr Macht anzuhäufen, bringt sie in Konflikt mit großen rivalisierenden Banden und politischen Gruppen. Gewalt, Verrat, Mord und Korruption sind die zentralen Themen der Serie. Die Serie umfasst insgesamt sechs Staffeln, wobei die sechste und letzte Staffel im Jahr 2022 auf Netflix erscheinen wird. Die Serie zeichnet sich durch einen einzigartigen Stil und ein Setting aus, das ganz dem Zeitgeist des frühen 20. Jahrhunderts entspricht.

 

Die Männer und Frauen der Peaky Blinders

In den sechs Staffeln der Serie lernen wir viele verschiedene Charaktere kennen. Während einige Charaktere nur für ein paar Episoden eine wichtige Rolle spielen, sind andere untrennbar mit dem Verlauf der Serie verbunden. Werfen wir also einen kurzen Blick auf die Hauptfiguren.

 

Thomas 'Tommy' Shelby

Tommy Shelby ist die Hauptfigur der Serie und wird vom irischen Schauspieler Cillian Murphy gespielt. Er ist das Oberhaupt der Familie Shelby und der Anführer der Peaky Blinders. Tommy ist kühl, berechnend und rücksichtslos, aber auch charmant und loyal. Er wird alles tun, um seine eigene Position und die Macht seiner Familie zu verbessern. Zusammen mit seinen Brüdern hat er im Krieg gedient. Diese traumatische Erfahrung hat ihn für immer verändert. In der Serie sehen wir, wie er den Peaky Blinders Macht, Geld und Feinde bringt.

Thomas „Tommy“ Shelby ist die Hauptfigur der beliebten TV-Serie Peaky Blinders.

Arthur Shelby

Die Rolle des Arthur Shelby wird von Paul Anderson gespielt. Obwohl Tommy die Zügel in der Hand hält, ist Arthur der älteste der Shelby-Brüder. Wie seine Brüder hat auch Arthur durch seine Zeit in der Armee ein Trauma erlitten. Arthur kämpft mit seinen inneren Dämonen und verliert sich oft in Alkohol, Drogen und Wutausbrüchen. Arthur ist ein gebrochener Mann, der immer auf der Suche nach sich selbst und seinem Platz innerhalb der Familie ist. Er ist gewalttätig, rücksichtslos und unberechenbar. Im Gegensatz dazu versucht er stets, den Erwartungen seiner Familie gerecht zu werden und ist den Peaky Blinders gegenüber äußerst loyal.

 

John Shelby

Als jüngerer Bruder von Arthur und Tommy ist John stets bemüht, dem Ruf seiner Brüder gerecht zu werden. Er ist seiner Familie und der Bande gegenüber äußerst loyal und beweist sich immer wieder dadurch, dass er im besten Interesse der Familie handelt. Von den drei Brüdern ist er der sanftmütigste, was aber nicht bedeutet, dass er nicht seinen Mann steht. In einem Kampf ist John immer an vorderster Front, um ein paar kräftige Schläge zu landen. John, gespielt von Joe Cole, ist Vater von insgesamt sechs Kindern, aber seine erste Priorität sind immer die Peaky Blinders.

Die Brüder Arthur und John schrecken vor einem Kampf „im Auftrag der Peaky Blinders“ nicht zurück.

Polly Gray

Jede Familie braucht eine starke Matriarchin und bei den Shelbys ist das Tante Polly. Sie ist die Schwester des Vaters der Shelby-Kinder. Während die Männer im Ersten Weltkrieg kämpften, leitete sie die Peaky Blinders. Obwohl sie der Familie und der Bande gegenüber sehr loyal ist, gerät sie regelmäßig in Konflikt mit Tommy Shelby. Sie ist der Meinung, dass Tommy zu viel Macht hat und die Meinung der anderen Familienmitglieder nicht genügend berücksichtigt. Vor allem als ihr Sohn Michael und Tommy zunehmend aneinandergeraten, ist sie gezwungen, eine Entscheidung zu treffen. Polly lässt sich am besten als Löwin beschreiben, die sich um ihre Jungen kümmert. Für ihre Familie wird sie über Bord gehen. Die Schauspielerin Helen McCrory starb zwischen den Staffeln 5 und 6. Ihr Tod wurde respektvoll in die letzte Staffel aufgenommen.

 

Michael Gray

Die Figur Michael Gray taucht in der Serie in Staffel 2 auf. Er ist der lange verschollene Sohn von Tante Polly, der von keinem Geringeren als Tommy wieder mit seiner leiblichen Mutter zusammengebracht wird. Dies ist der Beginn einer turbulenten Karriere im kriminellen Milieu. Je älter er wird, desto mehr gerät Michael mit Tommy und Arthur aneinander. Sein Ehrgeiz, sich mit dem großen Tommy Shelby zu messen, führt zu großen Spannungen innerhalb der Familie. Schließlich entwickelt er sich zu einem gewaltigen Rivalen für Tommy.

Michael Gray, ein ehrgeiziger junger Mann, der es unbedingt mit der Spitze der Peaky Blinders aufnehmen möchte.

Grace Shelby

Die charmante und liebenswerte Grace ist die erste und einzige Frau, der es gelingt, Tommys kaltes Herz aufzutauen. Ursprünglich bei den Shelbys untergebracht, um für die Polizei zu spionieren, verfällt sie hoffnungslos Tommys Charme. Nach einem schwierigen Start voller Lügen und Herzschmerz finden die beiden zueinander, und aus ihrer Liebe wird ein starkes Band des Vertrauens. Obwohl Grace Tommy gegenüber absolut loyal ist, wird sie von Polly und Arthur misstrauisch beäugt. Seine Liebe zu Grace macht Tommy stärker, aber auch verletzlicher. Sie ist das Einzige, was ihm noch wirklich wichtig ist, und Feinde können ihn verletzen.

 

Alfie Solomons

Keine Figur ist so exzentrisch wie der jüdische Mafiaboss Alfie Solomons. Er ist der Anführer einer hauptsächlich jüdischen Bande und wird von dem Schauspieler Tom Hardy gespielt. Alfie ist eine außergewöhnliche Figur. Er ist unberechenbar, exzentrisch und gewalttätig, aber auch intelligent und taktisch stark. Alfie ist nur sich selbst gegenüber loyal und seine unberechenbare Art macht es schwer, ihm zu vertrauen. Im Laufe der Serie entwickelt er sich vom Feind zum Partner der Peaky Blinders. Dies ist jedoch nicht unumstritten und ihre persönliche Beziehung ist von Konflikten und Verrat geprägt.

Thomas Shelby zusammen mit Alfie Solomons in der TV-Serie Peaky Blinders.

Die Kriminalität der Peaky Blinders

Die Peaky Blinders beginnen als eine kriminelle Bande, die sich mit Diebstahl, Erpressung und illegalem Glücksspiel beschäftigt. Im Laufe der Serie nehmen die verschiedenen Praktiken der Peaky Blinders zu. Schließlich entwickeln sie sich zu einer mächtigen Organisation, die auf verschiedene legale und weniger legale Weise Geld verdient. Am Ende von Staffel 1 erlangen die Peaky Blinders zum Beispiel die volle Kontrolle über legale Wettbüros bei Pferderennen. Dies erweist sich als der erste Schritt zu einer legaleren Arbeitsweise der Shelbys. Der Handel mit Pferden und Pferderennen ist für Tommy mehr als nur ein Einkommensmodell. Neben Grace hat er zwei weitere große Lieben: Pferde und Autos.

Auf der Suche nach legalen Möglichkeiten, Geld zu verdienen, gründet Tommy das Familienunternehmen Shelby Company Limited. Dieses Unternehmen ist im Laufe der Serie in verschiedenen Bereichen tätig. Dazu gehören die Destillation und der Export von Gin und anderen alkoholischen Getränken, die Herstellung von Autos und Autoteilen sowie der Transport verschiedener Güter für die britische Regierung. Obwohl die Shelby Company Limited also ein legales und profitables Unternehmen ist, wird sie auch dazu benutzt, illegal erworbenes Geld zu waschen. Auf diese Weise gelingt es den Peaky Blinders, ein florierendes Geschäftsimperium aufzubauen, durch das sie internationales Ansehen erlangen.

Die Peaky Blinders verdienen ihr Geld unter anderem mit der Produktion von Autos und Autoteilen.

Die vielen Feinde der Peaky Blinders

Die Serie hat viele berüchtigte Feinde. Obwohl einige Feinde eine größere Bedrohung für die Peaky Blinders darstellen als andere, haben sie alle ein gemeinsames Ziel: den Tod von Thomas Shelby und das Ende der Peaky Blinders. In Staffel 1 lernen wir zum Beispiel Billy Kimber kennen. Ein knallharter Mafiaboss, der die komplette Kontrolle über die Wettbüros für Pferderennen hat. Er verdient sein Geld mit der Manipulation von Rennen. Als die Peaky Blinders bei Spielmanipulationen erwischt werden, macht er sich daran, die Bande zu eliminieren. Mit fatalen Folgen.

In Staffel 4 müssen Tommy und seine Familie es mit dem italienisch-amerikanischen Mafiaboss Luca Changretta aufnehmen. Auf der Suche nach Rache für den Tod seines Vaters und seines Bruders beginnt Luca einen persönlichen Rachefeldzug mit einem einzigen Ziel: dem Ende der Peaky Blinders. Luca Changretta ist ein gerissener und skrupelloser Feind, der die Shelby-Familie bis aufs Blut entzweit und dem es fast gelingt, Tommy Shelby zu töten. Sein blinder Hass bildet jedoch die Grundlage für seinen eigenen Untergang, und auch er muss gegen die Peaky Blinders verlieren. Im Gegensatz zu vielen anderen Figuren ist Luca Changretta ein erfundener Mafioso.

Von allen Feinden, die in der Serie vorkommen, ist keiner so gefährlich wie Oswald Mosley. Er ist der Anführer der britischen Fraktion der Faschisten und sein Ziel ist es, ganz Großbritannien als faschistischer Führer zu führen. Seine großen Vorbilder sind Benito Mussolini, Führer des faschistischen Italiens in den 1930er Jahren, und Adolf Hitler, Führer des nationalsozialistischen Deutschlands. Mosley ist gerissen, taktisch klug und unglaublich intelligent. Er scheint all seinen politischen Gegnern immer zwei Schritte voraus zu sein. Tommy und die Peaky Blinders arbeiten eng mit Mosley und den Faschisten zusammen, in der Hoffnung, sie zu stoppen. Leider erweist sich Oswald Mosley als ein würdiger Gegner.

 

Die Ursprünge der Serie

Die Serie wurde vom britischen Drehbuchautor und Regisseur Steven Knight konzipiert und geschrieben. Er ist nicht nur der Schöpfer von "Peaky Blinders", sondern auch einer der Schöpfer der Sendung "Wer wird Millionär". Diese Sendung wird seit 1998 weltweit in verschiedenen Formen ausgestrahlt. Auch in den Niederlanden war die Sendung lange Zeit im Fernsehen zu sehen. Steven Knight fand die Inspiration zum Schreiben von Peaky Blinders in seiner eigenen Familiengeschichte. Als er als Kind aufwuchs, erzählten seine Eltern viele Geschichten über ihre Kindheit in Small Heath, Birmingham. Seine Familie lebte in der gleichen Gegend und Zeit, in der auch die Serie spielt. Die Erfahrungen der Familienmitglieder bildeten die Grundlage für die Serie. Für Knight war es nicht schwer, seine eigene Familiengeschichte mit den Peaky Blinders zu verbinden. Schließlich war dieser Name in Birmingham berüchtigt.

 

Die Geschichte Großbritanniens als roter Faden

Geschichte und Peaky Blinders sind untrennbar miteinander verbunden. Viele historische Entwicklungen aus dem frühen 20. Jahrhundert beeinflussen den Verlauf der Serie und die Handlungen der Birmingham-Gang. Ein wenig Vorwissen über diese Zeit ist daher nützlich, um die Handlungsstränge vollständig zu verstehen. Wer mehr über die historischen Ereignisse und Entwicklungen wissen will, die die Serie beeinflussen, sollte sich mit der Geschichte Großbritanniens zwischen 1919 und 1934, dem Zeitraum, in dem die Serie spielt, näher beschäftigen.

Die Fernsehserie „Peaky Blinders“ spielt im alten Birmingham der 1920er Jahre.

Das Birmingham der Nachkriegszeit

Die gesamte erste Staffel von Peaky Blinders spielt im Jahr 1919. Der Erste Weltkrieg ist gerade zu Ende gegangen und in Europa ist Frieden eingekehrt. Leider gilt das nicht für die Straßen von Birmingham. Traumatisiert von ihren Erlebnissen im Krieg kehren Tommy, Arthur und John in eine traurige Stadt zurück, in der Männer und Frauen lange in Fabriken arbeiten und wo Alkohol, Glücksspiel und Sex der einzige Ausweg aus dem Elend zu sein scheinen. Die Regierung ist korrupt und setzt die Polizei ein, um das einfache Volk zu unterdrücken. Dies ist das Bild, das wir vom Birmingham der Nachkriegszeit erhalten. Diese miserablen Bedingungen erweisen sich als fruchtbarer Boden für verschiedene Gruppen. Man denke an kriminelle Banden wie die Peaky Blinders, aber auch an verschiedene politische Gruppen wie die IRA, Kommunisten und Faschisten. Sie alle kommen in dieser Serie vor.

 

Die beweglichen 1920er Jahre

Neben Armut und politischen Unruhen zeigt die Serie auch die wilden 1920er Jahre. Die Zeit von 1920 bis 1929 ist in die Geschichtsbücher eingegangen als eine turbulente Zeit, in der sich Wohlstand und Glück mit wirtschaftlichen Rückschlägen und Armut abwechselten. Es herrschte Freude über das Ende des Krieges und Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Eine Freude, die in wilden Partys voller Alkohol, Drogen und Sex mündete. Diese Partykultur hatte ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten, schwappte aber auch nach Großbritannien über. Auch die Mitglieder der Peaky Blinders erweisen sich als anfällig für diese Versuchungen, und vor allem Arthur verliert sich in dieser Welt. Leider geht alles zu Ende, so auch die "Roaring Twenties". Im Jahr 1929 bricht in Amerika plötzlich der gesamte Aktienhandel zusammen. Die Folge? Eine weltweite Wirtschaftskrise, die auch Birmingham hart traf. Diese harte Zeit begünstigte den Aufstieg von Oswald Mosley und seinen Faschisten. Der größte Feind, den Tommy je hatte.

 

Polly, Grace, Lizzie & Ada; die starken Frauen der Peaky Blinders

Die 1920er Jahre waren auch ein Wendepunkt für die Rechte der Frauen. Während die Männer in Frankreich und Belgien kämpften, hielten britische Frauen wie Tante Polly die britische Wirtschaft am Laufen. Nach dem Krieg spielten Frauen weiterhin eine aktive Rolle im öffentlichen und politischen Leben. Der Erste Weltkrieg veränderte die Stellung der Frauen in Großbritannien für immer. Frauen waren nicht mehr die gehorsame Hausfrau, die sich zu Hause um die Kinder kümmerte, sondern nahmen aktiv am gesellschaftlichen Leben teil. Die Serie zeigt gut, wie Frauen immer mehr Macht erlangten und für sich selbst eintraten. Selbst der allmächtige Tommy Shelby konnte nicht auf die Frauen der Peaky Blinders verzichten.

 

Die echten Peaky Blinders

Die meisten eingefleischten Fans wissen das natürlich schon, aber wussten Sie, dass es die Peaky Blinders wirklich gab? Steven Knight basiert die gleichnamige Serie auf einer berüchtigten Bande aus Birmingham, die zwischen 1880 und 1910 aktiv war. In dieser Zeit machte sie sich u. a. der Bedrohung, der Körperverletzung, des Diebstahls, des illegalen Handels, der Bestechung und der Erpressung schuldig. Die Bande bestand hauptsächlich aus jungen Männern aus den unteren Schichten der Gesellschaft. Wie in der Serie war diese Bande durch ihren Kleidungsstil gekennzeichnet. Die Mitglieder der echten Peaky Blinders kleideten sich stilvoll in dreiteilige Anzüge, die mit dem typischen Flatcap abgeschlossen wurden. Die Bande hielt Birmingham jahrelang in ihrem Griff. Schließlich mussten sie sich einer rivalisierenden Bande geschlagen geben: den Birmingham Boys, die von keinem Geringeren als Billy Kimber angeführt wurden. Obwohl die Shelby-Brüder frei erfunden sind, hat es die Peaky Blinders wirklich gegeben.

 

Der Erfolg und der Einfluss der Serie

Die Serie hat sich in den letzten Jahren als beispielloser Erfolg erwiesen und wurde zu einer der beliebtesten Fernsehserien aller Zeiten. Nicht nur die Fans sind voll des Lobes für die Serie, auch den Kritikern fehlen die Worte, um sie zu beschreiben. So erhält die Serie eine 8.8 auf International Movie Database (IMDB), 93/100 auf Rotten Tomatoes und eine 77/100 bei Metascore. Vor allem Cillian Murphys hervorragende schauspielerische Leistung wurde von Fans und Kritikern gelobt. Darüber hinaus zeichnet sich die Serie durch wunderschöne Kulissen aus, die den Zeitgeist des Birmingham des frühen 20. Jahrhunderts einfangen. Als Zuschauer wähnt man sich in den Straßen von Small Heath und riecht die Kombination aus Rauch, Feuer, Eisen und Schnaps. Ein weiteres einzigartiges Element, das die Serie charakterisiert, ist der einzigartige Kleidungsstil der Peaky Blinders. Dieser entspricht ganz der Mode der 1920er Jahre und der Mode der 1930er Jahre.

Seit der Veröffentlichung der Serie im Jahr 2013 hat sich Peaky Blinders zu einem echten kulturellen Phänomen entwickelt. Elemente aus der Serie sind überall in unserer modernen Gesellschaft zu finden. Nicht nur die 20er-Jahre-Kleidung aus der Serie ist heute beliebter denn je, auch die Haare und der Lebensstil der Peaky Blinders sind zu kulturellen Phänomenen geworden. So findet man die Peaky Blinders in verschiedenen Whisky- und Gin-Marken, Pflegeprodukten, Pubs, Escape Rooms und sogar einem offiziellen Peaky-Blinders-Festival! Die Serie hat sich eine große, treue Fangemeinde aufgebaut. Für sie ist Peaky Blinders mehr als nur eine Serie. Es ist eine Lebenseinstellung.

 

Der unverwechselbare Stil der Peaky Blinders

Von allen charakteristischen Elementen der Serie ist keines so unverwechselbar wie der Kleidungsstil. Tommy, Arthur, John und alle anderen Mitglieder der Peaky Blinders kleiden sich in klassischen Maßanzügen, ganz im Stil der 1920er Jahre. Ein Outfit eines echten Peaky Blinders besteht aus einem dreiteiligen Anzug aus feinstem britischen Tweed. Tweed ist ein grober Wollstoff, der in Großbritannien heimisch ist. Dieser Stoff hat seinen Namen von der Region, in der er zuerst hergestellt wurde, nämlich entlang des Flusses Tweed. Tommy und seine Brüder vervollständigen die Kombination aus Hose, Jacke und Weste mit einem langen Wollmantel. Perfekt zum Verstecken von Pistolen und anderen Waffen.

Neben den luxuriösen dreiteiligen Anzügen erkennt man einen Peaky Blinder sofort an den charakteristischen Flachmützen. Diese Kopfbedeckung wurde im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert von Arbeitern und Männern aus der Unter- und Mittelschicht der Gesellschaft häufig getragen. Auch die Peaky Blinders aus dem wirklichen Leben waren an ihren flachen Mützen zu erkennen. In der Serie haben die Mützen sowohl eine praktische als auch eine modische Funktion. Die Mitglieder der Peaky Blinders nähen rasiermesserscharfe Rasierklingen in die Krempe ihrer Mützen. Auf diese Weise verleihen sie ihren Mützen eine scharfe Kante, mit der sie Feinde verwunden können. Diese Praxis soll auch von der gleichnamigen historischen Bande angewandt worden sein, aber Historiker bezweifeln dies. Heute ist die flache Mütze mit dem Rasiermesser ein Synonym für die Peaky Blinders.

Komplettiert wird das Outfit der Peaky Blinders nur durch eine Schiebermütze mit Rasiermesser.

Die Peaky Blinders auf der großen Leinwand?

Noch bevor die sechste und letzte Staffel der Serie auf Netflix veröffentlicht wurde, kündigte der Schöpfer und Autor der Serie, Steven Knight, an, dass er an einem Film arbeiten würde. Der Film würde die Geschichte von Tommy und den Peaky Blinders nach den Ereignissen der ersten Staffel erzählen. Obwohl die neueste Staffel schon seit einiger Zeit auf Netflix zu sehen ist, bleibt es erstaunlich ruhig um die Entwicklung des Films. Daher können die Fans nur raten, wann sie wieder in den Genuss ihrer Lieblingsbande kommen werden. Vor kurzem hatte auch Schauspieler Cillian Murphy schlechte Nachrichten für seine Fans. Nachdem er mit seinem neuen Film "Oppenheimer" beschäftigt ist, rechnet er nicht damit, dass in nächster Zeit ein Peaky Blinders-Film erscheinen wird. Zwar bedeuten Murphys Aussagen nicht gleich, dass es überhaupt keinen Film geben wird, aber es bleibt, auf gute Nachrichten zu warten.

 

Wovon handelt der Film Peaky Blinders?

Solange keine weiteren Neuigkeiten über den Film bekannt sind, kann über die Geschichte eines möglichen Peaky Blinders-Films nur spekuliert werden. Nach den Entwicklungen in der letzten Staffel zu urteilen, können wir fast davon ausgehen, dass Tommy sich an allen rächen will, die an seinem beinahe geglückten Selbstmordversuch beteiligt waren. Wir haben bereits am Ende der letzten Folge kurz gesehen, wie er Dr. Holford mit seinem Betrug konfrontiert. Wenn Thomas Shelby es einmal auf einen abgesehen hat, ist niemand mehr sicher. Neben Tommys persönlichem Rachefeldzug wird sich ein zukünftiger Film auch mit den politischen Entwicklungen der 1930er Jahre befassen. In den Staffeln 5 und 6 haben wir bereits den Aufstieg der britischen Faschisten unter der Führung von Mosley gesehen. Dieser mächtige Feind und seine verdrehten Ideologien werden sicherlich auch in diesem Film wieder eine zentrale Rolle spielen. Nicht einmal die Peaky Blinders können dem Zweiten Weltkrieg entkommen.

 

Die beste Serie aller Zeiten?

Viele Fans der Serie werden auf die Frage, ob Peaky Blinders die beste Fernsehserie aller Zeiten ist, zweifellos mit Ja antworten. Das hängt zwar ganz vom persönlichen Geschmack ab, aber man kann mit Sicherheit sagen, dass die Serie bei Zuschauern und Kritikern weltweit sehr beliebt ist. Der Grund für diese Beliebtheit liegt in der beeindruckenden schauspielerischen Leistung, dem rauen Stil und dem kompletten Setting der Serie. Nur wenige moderne Fernsehserien haben einen so unauslöschlichen Einfluss auf die moderne Popkultur gehabt wie Peaky Blinders. Die Serie hat ein regelrechtes Revival der Mode der 1920er Jahre ausgelöst. Männer und Frauen auf der ganzen Welt kopieren den Stil von Tommy, Arthur, Polly und Grace in ihrem täglichen Leben. In der Tat waren die Peaky Blinders noch nie so lebendig wie heute!

 

Im Auftrag der Peaky Blinders

Kannst du nach der Lektüre dieses Blogs immer noch nicht genug von den Peaky Blinders bekommen, kannst aber nicht warten, bis ein möglicher Film in die Kinos kommt? Dann ist es eine gute Idee, sich die Serie noch einmal anzusehen! Jetzt, wo Sie umfassende Hintergrundinformationen haben, werden Sie die Serie vielleicht noch mehr genießen. Natürlich können Sie die Peaky Blinders auch auf viele andere Arten genießen. Mit dem Sortiment von Shelby Brothers sind Sie nur ein paar Schritte davon entfernt, Ihren eigenen, einzigartigen Peaky Blinders-Kleidungsstil zu kreieren. Ganz im Sinne der Mode der 1920er Jahre, wie sie in der Serie zu sehen ist. Zeigen Sie Ihr wahres Gesicht mit dem Sortiment von Shelby Brothers. "Im Auftrag der Peaky Blinders"

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »